Oldtimer für den Feuerwehrverein Geltendorf

Am 10. Mai 2008 fand die feierliche Übergabe der Drehleiter DL 25/2 von der Klosterfeuerwehr St.Ottilien an den Feuerwehrverein der Freiwilligen Feuerwehr Geltendorf statt. Die Magirus-Drerhleiter auf Magirus-Fahrgestell, DL 25/2, aus dem Jahr 1955 wurde 1985 von der Freiwilligen Feuerwehr St.Ottilien übernommen. Von der Feuerwehr Moers/Schaephuysen in Nordrhein-Westfalen, der Heimat von Bischof Viktor Dammertz und Pater Ludger Schäffer, kam das Fahrzeug nach St. Ottilien. Durch diese beiden Persönlichkeiten der Benediktiner kam der Kontakt nach Moers zustande. Aufgrund der hohen Unterhaltskosten für das Fahrzeug und der schwierigen Ersatzteilbeschaffung entschied sich das Kloster das 53 Jahre alte Fahrzeug abzugeben. Die Kreisbrandinspektion Landsberg am Lech gab laut KBM Kapfhammer bekannt, dass das historische Fahrzeug im Landkreis bleiben soll. Dies entsprach auch dem Wunsch des Klosters. Erzabt Jeremias Schröder sagte bei der Übergabe an 1.Vorstand Andreas Kurz: "Wir sind froh, dass das Fahrzeug in unserer Nähe bleibt und sich in guten Händen befindet."

1.Vorstand Andreas Kurz überreicht einen Scheck an Erzabt Jeremias Schröder Bei der Schlüsselübergabe: Von links Erzabt Jeremias Schröder, Bruder Anno Reuter, 1. Kdt. FF St.Ottilien, Andreas Kurz, 1. Vorstand FF Geltendorf und Ewald Kapfhammer, 1. Kdt. FF Geltendorf und KBM.

Andreas Kurz bedankte sich im Namen des Feuerwehrvereins Geltendorf. "Wir werden versuchen die Drehleiter im Originalzustand zu erhalten." Die DL wird nicht mehr zum Einsatz kommen, da die Kosten für eine Drehleiterprüfung zu hoch sind (vierstelliger Betrag). Ganz zu schweigen von möglichen Reparaturen. Das Fahrzeug hat jetzt ein historisches Kennzeichen erhalten. Der Feuerwehrverein bedankte sich beim Kloster St. Ottilien mit einer Spende von 1.000,- Euro, die der Mission zugute kommen soll. Erzabt Jeremias Schröder sagte: "Das Geld soll an einer Stelle eingesetzt werden, wo dringend Hilfe in der Mission benötigt wird. Das Geld wird dem Katastrophenfonds der Mission zugeführt"


Die Drehleiter kann jetzt für besondere Anlässe zum Preis von 40 EUR/Std. (incl. Fahrer und Treibstoff) gemietet werden.
Ein Verleih als Arbeitsgerät darf aus Versicherungsgründen nicht erfolgen.


Fahrzeugdaten DL 25 / 2

Fahrgestell: Klöckner-Humboldt -Deutz, Ulm

Typ: S 3500

Antriebsmaschine: Klöckner-Humboldt-Deutz, Ulm

Typ: F6L 614

Baujahr: 1955

Leistung: 125 PS

Hubraum: 7927 ccm

Sitzplätze: 1 + 5

Ganzstahl - Kraftfahrdrehleiter Bauart DG 124

Klöckner - Humboldt - Deutz AG Werk Ulm